What the Randsportart? Kanupolo!

Das Wichtigste zuerst: Kanupolo könnte vielleicht ein Rebranding gebrauchen. Da es Kanupolo genannt wird, ist es leicht anzunehmen, dass der Sport von Athleten in Kanus ausgeübt wird.

Tatsächlich wird es in Kajaks gespielt.

Die Grundlagen

Der Sport wird mit fünf Spielern pro Seite über zwei 10-minütige Hälften gespielt. Wenn das Spiel nach 20 Minuten unentschieden ist, entscheidet das nächste Tor in der Verlängerung über den Sieger.

Das Ziel jeder Mannschaft ist es, in das Netz der gegnerischen Mannschaft zu treffen, welches zwei Meter über dem Wasser hängt. Jeder Spieler kann den Ball, der derselbe ist wie beim Wasserball, nur fünf Sekunden lang halten, bevor er entweder abspielt, schießt oder dribbelt (den Ball ins Wasser fallen lässt).

Es gibt auch eine 60-Sekunden-Shotclock, also eine zeitliche Begrenzung für Angriffe. Pässe können entweder von Hand oder mit Hilfe des Paddels zu einem Teamkollegen ausgeführt werden. Einer der fünf Spieler auf dem Wasser fungiert als Torwart und benutzt sein Paddel, um zu verteidigen.

Kanupolo ist ein Vollkontakt-Sport, so dass Sie mit Kollisionen mit Hochgeschwindigkeitskajaks rechnen können.

Technik und Kraft vereint in einem Kanu

Das Spiel erfordert eine ausgezeichnete Teamarbeit und fördert sowohl allgemeine Kanufähigkeiten als auch eine Reihe anderer, für den Sport einzigartiger Techniken.

Die Kanus sind speziell für das Kanupolo entwickelt worden und sind schneller und leichter als typische Kajaks, was ihnen eine fantastische Wendigkeit verleiht. Die Paddel sind sehr leicht und wurden sowohl für bessere Zugkraft als auch für mehr Ballkontrolle entwickelt. Front- und Heckschützer, Körperschutz, Helme und Gesichtsschutz sind für sämtliche Athleten verpflichtend.

Ähnlich wie bei Mannschaftssportarten wie Fußball und Basketball konzentriert sich das Spiel stark auf Struktur und Positionierung innerhalb der Mannschaft, da die Spieler versuchen, die Abwehr zu bewegen und auseinander zu reißen, um eine Torschussmöglichkeit zu erhalten.

Wieviel Technik in einer Randsportart wie Kanupolo steckt, verdeutlicht das nachfolgende Video eines Kajakherstellers:

Fachbegriffe, mit denen Sie bei Ihrem ersten Kanupolo Event auffallen

Stern Formation: Ein offensives System, bei dem sich die Spieler in der Zone aufstellen und abwechselnd mit dem Ball fahren, bevor sie ihn an einen Teamkollegen auswerfen. Letztlich ist es das Ziel, für den fünften Spieler eine offene Bahn in der Mitte zu schaffen.

„Five or Out“: Ein Hochdruck-Defensivsystem, bei dem alle fünf Spieler, einschließlich des Torhüters, versuchen, die Offensive in schnelle Schüsse oder Pässe zu zwingen, mit der Hoffnung, einen Ballverlust des Gegners zu erzielen.

Grüne, gelbe und rote Karten: Ein ähnliches Strafsystem wie beim Fußball, bei dem drei grüne Karten gleich einer gelben und zwei gelbe Karten zu einer roten führen. Grüne Karten stellen Warnungen dar, gelbe Karten sind gleichbedeutend einer Zwei-Minuten-Strafe wie beim Eishockey, und rote Karten sind wie in vielen Sportarten der Platzverweis.


Schreibe einen Kommentar